MSN Sport
20.03.2012, 19:00

Katalonien-Rundfahrt: Schweizer holt sich auch die 2. Etappe

Albasini dominiert in Katalonien

Auf der 2. Etappe der Katalonien-Rundfahrt unterstrich Michael Albasini seine Form. Nach seinem Sieg zum Auftakt ließ er auch auf der 161 Kilometer langen Runde nördlich von Girona nichts anbrennen. Der Schweizer vom Team GreenEdge war der schnellste Sprinter einer kleinen Spitzengruppe. In der bergigen Schlussphase des Abschnitts verloren zahlreiche Fahrer den Anschluss und fielen zurück.

Michael Albasini
Räumt in Katalonien bisher alles ab: Der Schweizer Michael Albasini.
© picture alliance Zoomansicht

Zunächst wurde die Etappe noch von einer kleinen Ausreißergruppe bestimmt. Julian Sanchez (Caja Rural), Cyrill Bessy (Saur-Sojasun) und Jordi Simon (Andalucia) wagten den Ritt durch Katalonien von vorne weg. Bereits nach rund zehn Kilometern rissen sie aus. Doch im Feld zeigte man sich nicht gewillt, die Leine allzu lange zu lassen. Maximal sieben Minuten durfte die Fluchtgruppe wegfahren. Das schwere Etappenfinale mit zwei Bergen erlebte das Trio nicht mehr an der Spitze, denn das Feld machte früh ernst.

Der letzten Berg, der Alta del Angles, brachte noch keine Entscheidung. Levi Leipheimer (Omega Pharma-Quickstep) attackierte zwar, setzte sich aber nicht entscheidend ab. Allerdings zerfiel das Feld in viele kleine Teile. Alejandro Valverde war dabei einer der großen Verlierer, weil er mit gehörigem Rückstand ins Ziel kam.

In der Spitzengruppe hatte Albasini noch die meiste Kraft und sprintete recht deutlich zum Sieg. Dario Cataldo (Omega Pharma-Quickstep) und Rigoberto Uran (Movistar) mussten sich mit den Plätzen zwei und drei begnügen. Der Schweizer führt mit seinen beiden Etappenerfolgen auch die Gesamtwertung an.

Auf der dritten Etappe geht es über 211 schwere Kilometer von La Vall d'en Bas nach Port-Ainé. Das Feld muss dabei vier schwere Berge bewältigen. Der letzte Anstieg führt die Fahrer fast bis auf 2000 Meter Höhe.


2. Etappe, Girona - Girona (161 km):

1. Michael Albasini (Schweiz) - GreenEdge 3:52:07 Std.; 2. Dario Cataldo (Italien) - Omega-Quick Step; 3. Rigoberto Uran (Kolumbien) - Sky; 4. Damiano Cunego (Italien) - Lampre-ISD; 5. Ryder Hesjedal (Kanada) - Garmin-Barracuda; 6. Sergio Pardilla (Spanien) - Movistar alle gleiche Zeit; ... 137. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Project 1t4i + 6:51 Min.; 159. Roger Kluge (Berlin) - Project 1t4i + 11:58; 164. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 13:12

Gesamtwertung, nach der 2. Etappe:

1. Michael Albasini (Schweiz) - GreenEdge 7:12:11 Std.; 2. Ryder Hesjedal (Kanada) - Garmin-Barracuda + 1:32 Min.; 3. Mikael Cherel (Frankreich) - Ag2r; 4. Steve Morabito (Schweiz) - BMC; 5. Arnold Jeannesson (Frankreich) - FDJ-Big Mat; 6. Daniel Martin (Irland) - Garmin-Barracuda alle gleiche Zeit; ... 122. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Project 1t4i + 8:23; 156. Roger Kluge (Berlin) - Project 1t4i + 13:30; 170. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 18:34

- Anzeige -

MSN Extremsport

Livescores

Partnerangebot

    Fashion ab 12,99!

    Jetzt viele neue Styles im Online-Shop mit Gratisversand ab 24 €.

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
14:20 SDTV Lokomotiv Moskau - ZSKA Moskau
 
14:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
15:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
15:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 

Mehr auf MSN

    Khedira zurück in die Bundesliga?

    Erst war es der FC Arsenal, jetzt soll Bayern München Interesse an Weltmeister Sami Khedira haben - das berichtet am Mittwoch die spanische MARCA.

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige