MSN Sport
07.07., 15:13
Die Repräsentanten der drei Bewerberstädte (von links nach rechts): Amanzholova Zauresh (Vizebürgermeisterin von Almaty), Yang Xiaochao (Chairman der Peking-Bewerbung) und Eli Grimsby (CEO der Oslo-Bewerbung).

Almaty, Peking, Oslo: Drei Kandidaten für Olympia 2022

Die kasachische Stadt Almaty, Oslo und Peking sind die drei offiziellen Kandidaten für die Olympischen Winterspiele 2022. Dies gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Montag in Lausanne bekannt. Das ukrainische Lwiw zog sich in der vergangenen Woche wegen der politischen Unruhen im Land aus dem Bewerbungsverfahren zurück und erwägt einen neuen Anlauf für die Winterspiele 2026.


- Anzeige -
16.03., 20:17
Politisierte Sotschi-Paralympics beendet
Obligatorisches Feuerwerk: Die Paralympics gingen am Sonntag zu Ende.
Obligatorisches Feuerwerk: Die Paralympics gingen am Sonntag zu Ende.

Die 11. Winter-Paralympics sind nach neun Wettkampftagen Geschichte. Die Schlussfeier wurde wie schon die Eröffnungszeremonie von der Politik überschattet: Ein russisches Regierungsmitglied und Vertrauter Putins durfte sprechen - entgegen des Protokolls.


- Anzeige -
24.02., 18:58
Kanada unwiderstehlich zum erneuten Gold
Team Canada
Freude über Gold: Team Canada.

Kanada ist zum neunten Mal Eishockey-Olympiasieger. Vier Jahre nach dem Heim-Gold von Vancouver triumphierten die Nordamerikaner dank einer enorm kompakten und konzentrierten Vorstellung auch im Finale von Sotschi. Dem ersatzgeschwächten Weltmeister Schweden, bei dem Star-Center Nicklas Bäckström kurzfristig wegen eines positiven Dopingtests fehlte, bleibt nur Silber.


23.02., 15:18
Alexander Legkov
Die letzten Meter vor dem Gold: Alexander Legkov über die 50 km.

Der letzte Tag der Spiele von Sotschi begann mit einem neuen Doping-Fall: Der Österreicher Johannes Dürr, der im 50-km-Lauf am Morgen eigentlich zum erweiterten Favoritenkreis gezählte hätte, wurde der Einnahme von EPO überführt. Den "Ski-Marathon" entschieden letztlich drei Russen für sich.

22.02., 22:13
Maximilian Arndt
Trotz schwachem Start auf Medaillenkurs: Maximilian Arndt & Crew.

Am vorletzten Tag nutzten die Verantwortlichen des DOSB die Gelegenheit, um ein vorläufiges Fazit der Olympischen Spiele von Sotschi zu ziehen. Dabei zeigten sich Präsident Alfons Hörmann und Chef de Mission Michael Vesper nicht zufrieden. Die Medaillen-Bilanz aufbessern konnten indes die deutschen Skicrosserinnen. Neuigkeiten gab es auch im Doping-Fall Sachenbacher-Stehle.

22.02., 13:16
Anke Karstens, Julia Dujmovits, Amelie Kober (v.li.)
Anke Karstens (li.) und Amelie Kober (re.) fuhren im Skicross auf das Podest.

Das nennt man rehabilitiert! Nach der Enttäuschung im Riesenslalom schlugen die Snowboarder zurück: Silber für Anke Karstens, Bronze für die verletzte Amelie Kober. Tränen der Freude mischten sich mit denen des Schmerzes. Dennoch: Die deutschen Snowboarderinnen haben am Final-Wochenende in Sotschi groß abgeräumt.

22.02., 17:05
Glückliches Quartett: Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp

Die deutsche Herren-Staffel hat im letzten Biathlon-Rennen in Sotschi Silber über 4 x 7,5 Kilometer gewonnen. Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp mussten in Krasnaja Poljana nur dem Quartett aus Russland den Vortritt lassen. Im Zielsprint zog Schempp gegen den russischen Schlussläufer Anton Schipulin den Kürzeren. Bronze ging an Österreich.

22.02., 19:10
Rosi Mittermaier, Felix Neureuther
Getröstet von Mutter Rosi Mittermaier: Felix Neureuther.

Autounfall, Trainingsabbruch, starkes Comeback - dennoch blieb Felix Neureuther eine Medaille als Olympia-Krönung verwehrt. Im zweiten Slalom-Durchgang fädelte er ein. Fritz Dopfer, der nach dem ersten Lauf nur auf Rang 14 lag, verfehlte derweil Bronze nur um ganze fünf Hundertstelsekunden. Österreich feierte Gold und Silber.

21.02., 19:54
Sturz, Stockbruch und Schnee im Visier: Bei Franziska Preuß kam alles zusammen.

Mit einer Hiobsbotschaft für das deutsche Team ging der Tag in Sotschi los. Es lag eine positive Dopingprobe eines deutschen Athleten vor, mittlerweile bestätigte sich dieser bei Evi Sachenbacher-Stehle. Daneben gab es auch keine guten Nachrichten auf der Skicross-Piste. Weiter ging es mit der Staffel im Biathlon, die mit einem Sturz losging und mit einer Pleite endete. Dagegen hallt das überraschende Eiskunstlauf-Gold der 17 Jahre alten Russin Adelina Sotnikowa nach und sorgt für großen Unmut. Staatspräsident Wladimir Putin gratuliert via Telegramm. Maria Höfl-Rieschs Abschied von der Olympia-Bühne endete mit Blech. Am Abend gab es in der Shorttrack-Halle eine Gala von Victor An.

21.02., 18:31
Nach dem Rennen tröstet der Ehemann Marcus Höfl.
Nach dem Rennen tröstet der Ehemann Marcus Höfl.

Maria Höfl-Riesch hat sich ohne ihre fünfte Medaille von Olympia verabschiedet. Beim Flutlicht-Slalom am Freitagabend in Krasnaja Poljana fiel die 29-Jährige im zweiten Durchgang auf Platz vier zurück. Nach dem ersten Lauf war Höfl-Riesch Zweite gewesen, leistete sich aber dann mehrere kleine Fehler. Trotzdem konnte sie beim Schlusspunkt "einer tollen olympischen Karriere" lächelnd mit den Schultern zucken und umarmte Ehemann Marcus Höfl. 38 Hundertstelsekunden fehlten ihr zu Bronze.

21.02., 15:01
Adelina Sotnikowa (r.) freut sich, Kim Yu-Na (l.) weniger
Silber, Gold und viele Fragen: Adelina Sotnikowa (r.) jubelt neben der zweitplatzierten Kim Yu-Na.

Die 17-jährige Russin Adelina Sotnikowa ist Eiskunstlauf-Olympiasiegerin - es ist eine Goldmedaille mit Beigeschmack. Viele hatten Kim Yu-Na vorne gesehen, nicht aber die Jury, deren Besetzung kritisch gesehen wird. Nur Präsident Putin reagierte überschwänglich.

20.02., 13:26
Fabian Rießle, Jörgen Graabak (re.)
Ganz knapp geschlagen: Fabian Rießle (li.) gegen die Norweger Jörgen Graabak (re.).

Auch 26 Jahre nach dem letzten großen Staffelsieg konnten die deutschen Nordischen Kombinierer nicht gewinnen. In Krasnaja Poljana fehlten am Ende 0,3 Sekunden auf Norwegen zum Sieg. Dennoch überwog nach der ersten Enttäuschung dann aber doch die Freude über Silber.

20.02., 13:16
Florian Eigler
Schied im Halbfinale aus: Florian Eigler.

Das hatten sich die deutschen Skicrosser ganz anders vorgestellt. Daniel Bohnacker schied nach einem Trainingssturz schon in der ersten K.o.-Runde aus. Andreas Schauer und Thomas Fischer folgten. Florian Eigler wurde Achter. Jetzt sollen die Damen punkten.

20.02., 21:02
Mario Stecher, Fabian Rießle, Jörgen Graabak (v.li.)
Vorweggenommener Zieleinlauf: Jörgen Graabak (re.) knapp vor Fabian Rießle und Mario Stecher (li.).

Der Donnerstag stand in Sotschi im Zeichen der Team-Kombination, bei dem die Deutschen nach spannendem Wettkampf Silber holten. Maria Höfl-Riesch und Felix Neureuther meldeten sich indes fit für die Slalom-Wettbewerbe. Unterdessen wurde bekannt, dass das Stühlerücken im Trainerstab der Biathleten weitergeht.

19.02., 19:13
Tim Tscharnke (Mi.)
Lag lange in aussichtsreicher Position: Tim Tscharnke.

Die erste Enttäuschung erlebten die deutschen Athleten mit dem frühzeitigen Ausscheiden aller vier Snowboarderinnen im Parallel-Riesenslalom. Immerhin: Bei den Herren schaffte es Patrick Bussler ins Halbfinale. Felix Neureuther wurde nach seinem Unfall mit ordentlicher Leistung Achter im Riesenslalom. Ganz viel Pech hatte Stefan Luitz und auch das deutsche Team-Sprint-Duo, das buchstäblich aus den Medaillenrängen stürzte.

19.02., 17:11
Ole Einar Björndalen (Z.v.re.)
Feierte bereits sein 8. Gold bei Olympischen Spielen: Ole Einar Björndalen.

Auch in der ersten olympischen Staffel bleiben die deutschen Biathleten ohne Edelmetall. Bei der Olympia-Premiere im Mixed wurde deutsche Quartett Vierter. Der Norweger Ole Einar Björndalen schrieb dabei Geschichte mit seinem insgesamt achten Olympiasieg.

19.02., 14:46
Stefan Luitz
Patzte weniger Meter vor der Ziellinie: Stefan Luitz.

Felix Neureuther erklärte den tapferen Riesenslalom-Auftritt schnell zum "guten Test" für seine große Medaillenchance, den Slalom, Fritz Dopfer will dort zurückschlagen. Besonders bitter war der Tag für Stefan Luitz, dessen Traumlauf als Albtraum endete. Extra-Klasse: Ted Ligety.

19.02., 14:42
Tim Tscharnke
Bitterer Moment: Mit dem Sturz schwand auch die Medaille für Tim Tscharnke.

Eine angebliche Behinderung von Tim Tscharnke sorgt für reichlich Ärger nach dem Team-Sprint der Langläufer. Die deutsche Mannschaft legt Protest gegen die siegreichen Finnen ein. Dem Frauen-Duo Böhler und Herrmann fehlen 1,15 Sekunden zu Bronze.

19.02., 14:25
Patrick Bussler
Knapp an Bronze vorbei: Patrick Bussler.

Die angestrebten drei Medaillen für die deutschen Snowboarder sind so gut wie außer Reichweite. Nur Patrick Bussler überzeugt im Parallel-Riesenslalom als Vierter. Nach dem Qualifikations-Aus will Weltmeisterin Isabella Laböck nun am Samstag glänzen.

18.02., 19:45
Fabian Rießle (Mi.), Johannes Rydzek (re.)
Bei diesem Hakler vergaben die deutschen Kombinierer eine zweite Medaille.

Olympiasieger Eric Frenzel meldete sich am Dienstag nach Viruserkrankung zwar rechtzeitig zum zweiten Einzelwettbewerb zurück, konnte nach starkem Sprung in der Spur jedoch nicht mithalten. Stattdessen holte Fabian Rießle Bronze, eine zweite deutsche Medaille wurde unglücklich vergeben. Zuvor war bereits Viktoria Rebensburg mit furiosem zweiten Durchgang zu Bronze gefahren! Bei den Bob-Fahrerinnen gibt es noch eine Minimalchance auf Edelmetall.

18.02., 14:44
Nordische Kombination
Zeigten trotz unglücklichem Endes eine starke Team-Leistung: Die deutschen Kombinierer.

Spannung pur in der Nordischen Kombination, aber kein Happy End für die Deutschen. Beim Sieg des Norwegers Jörgen Graabak verhindert der Breitnauer Fabian Rießle mit Bronze eine Enttäuschung. Olympiasieger Eric Frenzel war nach seiner Erkrankung chancenlos.

18.02., 12:18
Viktoria Rebensburg
Freute sich über Bronze: Viktoria Rebensburg.

Wieder war es Platz sechs nach dem ersten Lauf - wieder holte Viktoria Rebensburg im zweiten Riesenslalom-Durchgang auf. Bronze nach Gold vor vier Jahren! Nach Lungenentzündung und lange Pause hatte Rebensburg die Hoffnung auf Edelmetall nie aufgeben.

18.02., 13:40
Emil Hegle Svendsen, Martin Fourcade (re.)
Spannendes Finale: Emil Hegle Svendsen gegen Martin Fourcade (re.).

Emil Hegle Svenden hat endlich seine olympische Goldmedaille. Der Norweger schlägt in der letzten Einzel-Entscheidung der Biathleten seinen Rivalen Martin Fourcade. Die deutschen Herren verpassen durch zu viele Fehler am Schießstand eine Medaille.

17.02., 20:43
Severin Freund, Andreas Wellinger, Marinus Kraus und Andreas Wank
Freude pur: Severin Freund, Andreas Wellinger, Marinus Kraus und Andreas Wank.

Als die deutschen Ski-Adler nach einer grandiosen Flugshow Gewissheit über das ersehnte Olympia-Gold hatten, stürzten sie überwältigt vom größten Moment ihrer Karriere jubelnd in den Schnee. Mit einem geschlossenen Formationsflug verwies das DSV-Quartett mit Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund am Montag in einem Skisprung-Krimi Österreich um 2,7 Punkte auf Platz zwei und feierte den dritten deutschen Team-Olympiasieg nach 1994 und 2002.

17.02., 19:03
Francesco Friedrich & Jannis Bäcker
"Mehr konnten wir aus dem Schlitten nicht rausholen": Francesco Friedrich und Jannis Bäcker.

Die deutschen Zweierbob-Piloten haben bei Olympia so schlecht wie zuletzt 1956 abgeschnitten. Francesco Friedrich kam beim Olympiasieg von Alexander Subkow nur auf Platz acht. Das letzte Mal ohne Medaille waren die Zweierbobpiloten 1994 in Lillehammer.

17.02., 16:44
Symbolträchtig: Domracheva verlässt den Schießstand während der Rest noch feuert.
Symbolträchtig: Domracheva verlässt den Schießstand während der Rest noch feuert.

Zu einer Demonstration der Stärke von Darya Domracheva wurde der Massenstart der Frauen über 12,5 km. Die Weißrussin, die schon zwei Goldmedaillen in Sotschi errungen hatte, hängte bereits nach dem ersten Schießen die Konkurrenz ab und fuhr sicher ihren dritten Titel in Sotschi ein. Evi Sachenbacher-Stehle zeigte eine gute Vorstellung, schaffte es auf der Zielgeraden aber nicht mehr, die Norwegerin Tiril Eckhoff für Bronze zu übersprinten.

17.02., 08:30
Keine Scheibe zu sehen: Die Biathlon-Wettbewerbe sind erneut verschoben.
Keine Scheibe zu sehen: Die Biathlon-Wettbewerbe sind erneut verschoben.

Der gestern verschobene Massenstart der Männer im Biathlon wurde wegen Nebels für heute endgültig abgesagt und auf Dienstag, 11:30 (MEZ) Uhr neu angesetzt. Das für 16.00 Uhr geplante Massenstart-Rennen der Damen hofft der Veranstalter noch durchführen zu können. In der Bergregion Krasnaja Poljana ist auch noch der Wettbewerb der Snowboarder betroffen. Die Qualifikationsläufe im Boardercross wurden auf Dienstag, 7:30 Uhr (MEZ) verlegt.

16.02., 20:38
Jorien ter Mors
Alles Oranje: Jorien ter Mors war die Schnellste von drei Niederländerinnen auf dem Podest.

Die erste Entscheidung des Tages fiel beim Super-G, Kjetil Jansrud schnappte sich die Goldmedaille. Im Snowboardcross setzte sich überraschend Eva Samkova durch, in der Langlaufstaffel der Herren machte Schweden das Rennen. Das deutsche Team landete auf Rang neun. Der Eisschnelllauf war mal wieder in niederländischer Hand, die deutschen Bob-Piloten haben noch nicht in die Spur gefunden.

16.02., 18:22
Eine Nation dominiert: Jorien ter Mors war die schnellste Niederländerin über die 1500 Meter.
Eine Nation dominiert: Jorien ter Mors war die schnellste Niederländerin über die 1500 Meter.

Claudia Pechsteins schlechtestes Olympia-Ergebnis war beim Überraschungs-Gold von Jorien ter Mors nur eine Randnotiz. Nach dem Krebstod ihres Vaters im vergangenen Mai verblüffte die Shorttrack-Spezialistin am Sonntag bei ihrem unerwarteten Olympiasieg über 1500 Meter die gesamte Eisschnelllauf-Weltelite.

16.02., 12:48
Ein Quartett auf den ersten drei Plätzen. Ganz oben thronte Kjetil Jansrud.
Ein Quartett auf den ersten drei Plätzen. Ganz oben thronte Kjetil Jansrud.

Norwegens Skirennfahrer haben ihre Siegesserie im olympischen Super-G fortgesetzt. Kjetil Jansrud gewann am Sonntag bei den Winterspielen von Sotschi und sorgte für den vierten norwegischen Olympiasieg nacheinander in dieser Disziplin. Der Olympia-Dritte in der Abfahrt lag in 1:18,14 Minuten drei Zehntelsekunden vor Andrew Weibrecht aus den USA.

15.02., 21:00
Maria Höfl-Riesch
Ließ nach Gold in der Kombination Silber im Super-G folgen: Maria Höfl-Riesch

Am Freitag blieben die deutschen Athleten in Sotschi ohne Medaillen, kehrten aber am Samstag dank Maria Höfl-Riesch, die im Super-G Silber holte, in die Erfolgsspur zurück. Überraschend holte zudem die Frauen-Staffel Bronze im Langlauf. Skispringer Severin Freund flog am Abend um Haaresbreite an Bronze vorbei. Unterdessen ist Slalom-Hoffnung Felix Neureuther einen Tag nach seinem Blitzeis-Unfall wohlbehalten in der Olympiastadt eingetroffen.

15.02., 22:00
Severin Freund
Am Ende reichte es nur zu Platz vier: Severin Freund.

Severin Freund knallte seine Beinschützer in die Ecke und war zu Tode betrübt. Platz vier in der olympischen Skisprung-Entscheidung von der Großschanze war bitter für den Bayern aus Rastbüchl. Ganze 2,6 Punkte fehlten ihm am Samstag, um die erste deutsche Skisprung-Medaille im Einzel seit dem Silbergewinn von Sven Hannawald bei den Spielen 2002 zu holen. Während der Pole Kamil Stoch seinen zweiten Sotschi-Olympiasieg frenetisch bejubelte, aber auch der japanische Altmeister Noriaki Kasai und Pavel Prevc aus Slowenien ihre Medaillen feierten, saß Freund in seiner Box und war den Tränen nahe.

15.02., 13:03
Nicole Fessel, Stefanie Böhler, Claudia Nystad, Denise Herrmann (v.li.)
Großer Jubel herrschte bei den deutschen Damen über das überraschende Edelmetall.

Das hatte wohl niemand erwartet. Deutschlands Langläuferinnen stürmen in der Staffel zu Olympia-Bronze und sorgen damit für eine faustdicke Überraschung. Im Finish muss das DSV-Quartett nur Schweden und Finnland den Vortritt lassen.

14.02., 15:00
Neureuther wird auf dem Weg zum Arzt von Mikrofonen belagert.
Neureuther wird auf dem Weg zum Arzt von Mikrofonen belagert.

Auf schneeglattem Untergrund kam Deutschlands Slalom-Hoffnung Felix Neureuther am Freitagmorgen von der Straße ab und krachte in die Leitplanke. Er konnte die Fahrt fortsetzen, begab sich aber vorsorglich zur Untersuchung in eine Münchner Klinik. Nach der Untersuchung will der 29-Jährige nach Sotschi anreisen. Allerdings musste sein Flug auf den Samstag umgebucht werden.

14.02., 21:30
Unaufhaltsam Richtung Ziel: Darya Domracheva
Unaufhaltsam Richtung Ziel: Darya Domracheva

Wieder nichts wurde es mit dem ersten Sieg für das deutsche Curling-Team, gegen die USA setzte es eine 5:8-Niederlage. Über 15-km-Klassisch ging der Sieg erneut an Dario Cologna. Am Nachmittag war eine famose Darya Domracheva über 15 km im Biathlon nicht zu schlagen. Alle vier deutschen Skispringer qualifizierten sich für das Finale. Im Freestyle triumphierte eine Lokalmatadorin, im Eiskunstlauf kam Peter Liebers beim Sieg von Yuzuru Hanyu (Japan) als Achter ins Ziel.

14.02., 09:53
Henrik Zetterberg
Am Mittwoch noch in Feierlaune, nun das Olympia-Aus: Henrik Zetterberg.

Für den schwedischen Eishockey-Star Henrik Zetterberg sind die olympischen Spiele schon wieder beendet, bevor sie so richtig für ihn angefangen haben. Beim 4:2-Auftaktsieg über Tschechien am Mittwoch war der Kapitän noch voll dabei, eine Verletzung verhindert aber einen weiteren Einsatz für den Olympiasieger von 2006, wie der schwedische Verband am Freitag mitteilte.

14.02., 08:44
Im Eiltempo zum überraschenden Gold: Sandro Viletta
Im Eiltempo zum überraschenden Gold: Sandro Viletta

Der siebte Tag der olympischen Winterspiele begann mit der alpinen Superkombination. Wegen der warmen Witterung wurde der Wettbewerb eine Stunde vorgezogen. Doch selbst diese Maßnahme verhinderte nicht, dass die Fahrer mit den niedrigen Startnummern eine bessere Piste vorfanden. Beim Slalom wurden die Bedingungen noch extremer. Die Piste schien zu schwimmen. Am besten kam mit diesen Bedingungen der Schweizer Sandro Viletta zurecht. Er holte sich mit einem guten Slalom Gold. Ivica Kostelic und Christof Innerhofer dekorierten sich mit Silber und Bronze.

13.02., 19:28
Geisenberger, Loch, Wendl und Arlt (v.li.).
Starkes Quartett: Geisenberger, Loch, Wendl und Arlt (v.li.).

Mia san Gold! Schon vor den letzten beiden Teams setzte sich das bayerische Olympiasieger-Quartett gemeinsam auf einen Schlitten und feierte im Ziel den perfekten Abschluss der Rodel-Festspiele. Mit der schwarz-rot-goldenen Fahne in der Hand bejubelte Rodel-König Felix Loch zusammen mit Natalie Geisenberger sowie Tobias Wendl und Tobias Arlt den vierten deutschen Triumph in der Eisrinne von Krasnaja Poljana. Auch in der Team-Staffel am Donnerstag war die Bayern-Connection nicht zu stoppen und gewann mit riesigem Vorsprung auf Gastgeber Russland.

13.02., 21:06
Erik Lesser
Sicherte sich überraschend die Silbermedaille: Erik Lesser.

Ein letztes Mal im Zeichen der bislang mit einem Gold-Hattrick so erfolgreichen deutschen Rodler stand der Donnerstag dank dem vierten Gold im vierten Wettbewerb. Zuvor überzeugte Stefanie Böhler über die 10 km klassisch im Langlauf mit einem exzellenten sechsten Platz. Noch besser machte es gar Erik Lesser, der für die Biathleten den Medaillen-Bann mit Silber im Einzel über die 20 km brach.

13.02., 20:34
Russland vs. Slowenien
Das russische Team hatte nur kurzfristig Mühe mit Slowenien.

Nach Finnland sind auch Gastgeber Russland und die USA erfolgreich ins olympische Herren-Turnier in Sotschi gestartet. Während sich die Amerikaner beim Kantersieg gegen die Slowakei in beeindruckender Form präsentierten, hatte die Sbornaja nach einem Blitzstart kurzfristig Mühe mit dem hartnäckigen Underdog aus Slowenien. Finnland siegte gegen Österreich in einem Torfestival, während am Abend die Kanadier Norwegen das Nachsehen gaben.

13.02., 17:24
Erik Lesser
Im Ziel leuchtete bei ihm die Zwei auf: Erik Lesser.

Erik Lesser hat den deutschen Biathleten die erste Medaille bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi beschert. Nach dem Coup des Thüringers war die Erleichterung im deutschen Team riesengroß.

13.02., 13:11
Stefanie Böhler
Durfte sich nach einem furiosen Rennen zurecht freuen: Stefanie Böhler.

Stefanie Böhler feierte am Donnerstag mit einer Glanzleistung zwei Jahre nach ihrer Krebserkrankung das beste Einzelergebnis ihrer Karriere bei einer Großveranstaltung. Der sechste Platz im olympischen 10-Kilometer-Langlauf bedeutet auch einen Sieg über ihren Körper. Dabei lief die deutsche Langläuferin mitten in den Kreis der Weltelite und landete nur knapp hinter Norwegens Superathletin Marit Björgen, die Fünfte wurde. Die Polin Justyna Kowalczyk triumphierte.

12.02., 21:08
Das Podium im Eiskunst-Paarlauf
Während die russischen Olympiasieger Wolossoschar/Trankow jubeln, können Savchenko/Szolkowy (re.) die Tränen nicht unterdrücken.

Nach 50 Sekunden war alles vorbei - wieder kein Olympia-Gold für Aljona Savchenko und Robin Szolkowy! Mit zwei Stürzen in ihrer "Nussknacker"-Ballettkür beendeten die Chemnitzer Paarläufer am Mittwochabend in Sotschi ihre olympische Karriere, die sie auch beim dritten Anlauf nicht mit Gold krönen konnten. Völlig fassungslos starrten sich die beiden nach dem verpatzten Programm an. Als sie zur Blumenzeremonie auf das Podest mussten, weinte Savchenko minutenlang.

12.02., 14:29
Tino Edelmann, Eric Frenzel (#1), Fabian Rießle, Johannes Rydzek (v.r.n.l.)
Eric Frenzel wird von seinen deutschen Teamkollegen beglückwünscht.

Der Favorit ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Eric Frenzel holt sich in überlegener Manier den Olympiasieg in der Nordischen Kombination. Der stärkste Kombinierer der Saison zeigte einmal mehr seine Klasse.

12.02., 17:40
Tobias Wendl, Tobias Arlt
Freuten sich über ihren Olympiasieg. Tobias Wendl und Tobias Arlt.

Nach vielen Tiefschlägen haben die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt endlich den ganz großen Coup geschafft. In Sotschi holten sie wie ihre Kollegen Felix Loch und Natalie Geisenberger Gold. Am Donnerstag wollen die Bayern nun gemeinsam jubeln.

12.02., 21:30
Eric Frenzel
Eric Frenzel wird in diesem Moment Olympiasieger.

Es wurde nichts mit der erhofften zweiten Medaille für Maria Höfl-Riesch, die mit der Abfahrtsstrecke von Sotschi erneut nicht gut zurechtkam. In der nordischen Kombination unterstrich Eric Frenzel seine Favoritenrolle eindrucksvoll und holte souverän Gold, auch die Doppelrodler Wendl/Arlt holten Gold. Im Eiskunstlauf musste sich das deutsche Duo Savchenko/Szolkowy wie in Vancouver mit Bronze begnügen. Schweden und die Schweiz starteten erfolgreich in das Eishockey-Turnier.

12.02., 17:45
Alexander Ovechkin, Zinetula Bilyaletdinov & Pavel Datsyuk
Russlands Hoffnungträger: Alex Ovechkin (li.), neben Nationaltrainer Zinetula Bilyaletdinov und Pavel Datsyuk.

Am Mittwochabend (18 Uhr) fällt bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi der Startschuss für die russische Nationalsportart Eishockey. Als große Favoriten gehen Kanada und Gastgeber Russland ins Rennen. Dahinter könnten die Vereinigten Staaten, Schweden oder Finnland überraschen. Die Stärken und Schwächen der zwölf qualifizierten Nationen im Überblick:

12.02., 16:50
Uwe Müssiggang
Sorgte für zusätzliche Diskussionen bei den Biathleten: Uwe Müssiggang.

Nach der Biathlon-Klatsche für die deutschen Damen überrascht Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang mit der Ankündigung, am Ende der Saison zu gehen. Von den einstigen Skijäger-Helden gab es für ihre Nachfolger viel Zuspruch.

11.02., 20:41
Carina Vogt (Mitte)
Sprung ins Glück: Daniela Iraschko-Stolz (li.) und Coline Mattel (re.) blickten zur Siegerin Carina Vogt auf.

In der ersten Olympia-Entscheidung der Skispringerinnen gelang Carina Vogt die Sensation des Tages: der Gewinn der Goldmedaille. Damit erfüllt sich für die 22-Jährige, die zuvor noch nie einen Weltcup gewinnen konnte, der größte sportliche Traum. Bundestrainer Andreas Bauer ist wie sein Schützling überwältigt.

11.02., 21:22
Natalie Geisenberger
Strahlende Siegerin: Natalie Geisenberger holt Gold im Rodeln.

Zwei Tage nach dem Gold für Felix Loch jubeln die deutschen Rodler schon wieder. Auch Natalie Geisenberger wird ihrer Favoritenrolle gerecht und rast überlegen zum Olympiasieg. Als sie den Rodel-Thron nach 64 Kurven und 5536 Metern bestieg, wurde sie von ihren Gefühlen überwältigt. Ihre Teamkollegin Tatjana Hüfner holte Silber - und verdarb dann die Stimmung: Sie sorgte für einen Eklat.

11.02., 21:29
Carina Vogt
Sorgte bei der Olympia-Premiere des Frauen-Skispringens für eine Überraschung: Carina Vogt.

Gleich in mehreren Disziplinen hatten am Dienstag insbesondere deutsche Frauen Medaillenchancen: Zunächst gab es allerdings ein Favoritensterben in Serie. Erst die Rodlerinnen sorgten mit ihrem Doppelsieg für ein Erfolgserlebnis: Natalie Geisenberger führte nach zwei Läufen souverän vor Tatjana Hüfner. Am Abend gelang Carina Vogt mit ihrer Goldmedaille im Skispringen die Überraschung des Tages! Geht es nach dem Training der Rodel-Doppelsitzer winkt am Mittwoch womöglich eine weiteres Mal Edelmetall.

11.02., 17:14
Jenny Wolf
Nur wenige Zehntel fehlten zu Bronze: Jenny Wolf.

Jenny Wolf hat sich den Traum von einer Olympia-Medaille im letzten großen Rennen ihrer Karriere nicht erfüllen können. Judith Hesse versagten am Start die Nerven. Die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa holte nach ihrem Olympiasieg von Vancouver souverän ihr zweites Gold.

11.02., 16:07
Denise Herrmann (re.)
Im Schlussspurt verlor Denise Herrmann ihren bereits sicher geglaubten Finalplatz.

Nach einem bärenstarken Auftritt im Viertelfinale schien eine Medaille für Denise Herrmann im Langlauf-Sprint greifbar nah. Doch im Halbfinale kam für die 25-Jährige das Aus. Als Olympiasieger durften sich die Norweger Falla und Hattestad feiern lassen.


MSN Extremsport

 

Partnerangebot

    Günstige Hotels finden!

    Mit Blind Booking von SURPRICE Hotels bekommen Sie tolle Hotelangebote zu besonders tiefen Preisen.

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige