MSN Sport
08.07.2012, 18:23

Triathlon: Vanhoenacker siegt in Frankfurt

Cunnama triumphiert in Roth

Triathlon-Sonntag in Deutschland: Beim traditionsreichen Wettbewerb im mittelfränkischen Roth gewann der Südafrikaner James Cunnama, der die Acht-Stunden-Marke maßgenau knacken konnte und den ETU-Europameister Timo Bracht deutlich hinter sich ließ. Beim Ironman in Frankfurt triumphierte der Belgier Marino Vanhoenacker.

Regen in Frankfurt, Sonne in Roth: James Cunnama siegte bei der Challenge nahe Nürnberg.
Regen in Frankfurt, Sonne in Roth: James Cunnama siegte bei der Challenge nahe Nürnberg.
© Getty Images Zoomansicht

Mit Spannung war in Frankfurt das Duell zwischen Vanhoenacker und Andreas Raelert aus Rostock erwartet worden. Ersterer gewann mit klarem Vorsprung und wurde Ironman-Europameister, während Raelert auch den Überraschungszweiten Sebastian Kienle passieren lassen musste.

Der Physik-Student aus Karlsruhe trumpfte furios auf und wurde bei seinem erst vierten Langdistanz-Start in 8:09:55 Stunden bester Deutscher. "Ich glaube, jetzt mache ich erst einmal einen siebenjährigen Dornröschen-Schlaf", sagte der Shootingstar zwei Tage nach seinem 28. Geburtstag.

Ein Toilettengang beim Laufen verhinderte möglicherweise den Sieg, denn bis dahin war Kienle auf dem besten Weg, den zwischenzeitlichen Rückstand von 2:20 Minuten auf den führenden Vanhoenacker noch wettzumachen zu können.

Nach einem Sturz mit dem Rad landete Langdistanz-Weltrekordler Raelert in 8:17:36 hinter dem Spanier Clemente Alsono-Mckernan (8:14:04) auf dem vierten Rang. "Es war nicht mehr drin. Die anderen waren besser, das muss man akzeptieren", meinte der Favorit, der das Rennen in der Bankenmetropole als Test für den Ironman-Klassiker auf Hawaii am 13. Oktober nutzte.

Bei den Frauen glückte Caroline Steffen aus der Schweiz (8:52:33) die erfolgreiche Titelverteidigung. Zweite wurde überraschend Anja Beranek aus Fürth (9:05:41).

Roth: Bracht muss "hart kämpfen"

Zeitgleich in Roth wurde der 36-jährige Bracht seiner Favoritenrollen nicht gerecht. Nach 8:03:28 Stunden war er Zweiter hinter dem siegreichen Südafrikaner Cunnama (7:59:59). "Ich musste hart kämpfen, vor allem beim Laufen", sagte Bracht.

Die Terminkollision zwischen Roth und Frankfurt hatte im Vorfeld für Ärger gesorgt. So lästerte Felix Walchshöfer, Veranstalter des traditionsreichen Triathlons in Roth, gegen den Konkurrenten vom Main. "Zu unserem Triathlon kommen die Sportler, weil sie wollen. Nach Frankfurt gehen sie, weil sie müssen, weil sie sonst nicht die Hawaii-Qualifikation kriegen."

- Anzeige -

MSN Extremsport

Livescores Live

Partnerangebot

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:40 EURO Tennis
 
23:00 SKYS2 Golf
 
23:30 SKYS1 Motorsport: GP2 Series
 
23:30 SKYS2 Golf
 
23:30 EURO Leichtathletik
 

Mehr auf MSN

    Khedira zurück in die Bundesliga?

    Erst war es der FC Arsenal, jetzt soll Bayern München Interesse an Weltmeister Sami Khedira haben - das berichtet am Mittwoch die spanische MARCA.

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige