MSN Sport
18.11.2012, 20:43

12. Spieltag: Knapper Sieg für Melsungen

Löwen marschieren mit Petersson - Lemgo klettert

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Superserie ausgebaut und stehen verlustpunktfrei vor Rekordmeister THW Kiel an der Tabellenspitze. Im Topspiel des Wochenendes gewannen die Mannheimer gegen die Füchse Berlin und feierten den zwölften Saisonsieg nacheinander. Am Sonntag landete der TBV Lemgo gegen Minden einen wichtigen Erfolg und verließ damit die Abstiegszone. Ferner stellte Hannover-Burgdorf seine derzeit gute Form erneut unter Beweis.

Rolf Hermann
Er führte Lemgo aus der Abstiegszone: Rolf Hermann.
© imago Zoomansicht

Am Sonntag setzte die TSV Hannover-Burgdorf ihren Aufwärtstrend fort und gewann klar mit 33:28 gegen den VfL Gummersbach - es war der dritte Ligaerfolg nacheinander für die Niedersachsen, die gegen den VfL vor allem als Kollektiv überzeugten. In einem engen Spiel setzte sich die TSV aber erst in der Schlussphase entscheidend ab. Drei Tore in Folge sowie Zeitstrafen für die Gummersbacher sorgten für die Vorentscheidung.

Einen wichtigen Sieg landete auch der TBV Lemgo, der sich mit 32:25 gegen GWD Minden behauptete. Anfangs gestalteten die Mindener die Partie noch durchaus offen, doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich Lemgo ab und lag zur Pause mit 19:12 vorne. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste zwar noch einmal ran, konnten die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Überragender Mann beim TBV war Rolf Hermann, dem neun Treffer gelangen. Das Team von Trainer Dirk Beuchler verließ aufgrund des Erfolgs die Abstiegszone und rangiert jetzt auf dem 15. Platz.

Petersson marschiert mit den Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen starteten am Samstag in der SAP-Arena furios, nach einer guten Viertelstunde lag der EHF-Pokal-Teilnehmer beim 7:2 schon mit fünf Toren in Front. Doch dann hielt das Champions-League-Team aus Berlin besser dagegen und schaffte bis zur Pause den Ausgleich. Danach wog die Partie hin und her, erst in den letzten drei Minuten konnten sich die Löwen nach einem 22:22-Zwischenstand wieder absetzen und den erneuten Sieg sicherstellen.

Alexander Petersson
Kaum zu stoppen: Alexander Petersson erzielte acht Tore.
© picture alliance

Bester Werfer der Löwen war am Samstag der Isländer Alexander Petersson mit acht Treffern. Für die Gäste, die Tabellendritter bleiben, traf der Russe Konstantin Igropulo (7/3) am häufigsten.

Derweil festigte die HSG Wetzlar durch einen 35:25 (18:13)-Sieg gegen Aufsteiger TV 1893 Neuhausen den vierten Platz (17:7). Überragender Mann auf dem Parkett war Rechtsaußen Tobias Reichmann, der elf Tore zum Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte.

FA Göppingen verpasste durch die 25:28 (13:13)-Niederlage bei MT Melsungen die Chance, sich entscheidend von den Abstiegsrängen abzusetzen und liegt mit 9:15 Zählern weiter auf Rang elf. Melsungen verbesserte sich auf den siebten Platz (13:9).


Rhein-Neckar Löwen - Füchse Berlin 25:23 (11:11)

Tore für Rhein-Neckar Löwen: Petersson 8, Gensheimer 5/1, Gedeón Guardiola 3, Myrhol 3, Ekdahl du Rietz 2, Groetzki 1, Landin 1, Schmid 1, Sesum 1
Füchse Berlin: Igropulo 7/3, Christophersen 4, Jaszka 3, Pewnow 3, Romero 2, Bult 1, Löffler 1, Nincevic 1, Sellin 1
Zuschauer: 10 975
Strafminuten: 12 / 12 Disqualifikation: - / -

HSG Wetzlar - TV Neuhausen/Erms 35:25 (18:13)

Tore für HSG Wetzlar: Reichmann 11, Schmidt 5/1, Fäth 4/1, Harmandic 4, Kristjansson 3, Michael Müller 3, Philipp Müller 3, Fridgeirsson 1, Tiedtke 1
TV Neuhausen/Erms: Büdel 5, Schiller 5/3, Theilinger 5, Michalik 3, Schröder 3, Alexander Becker 2, Keinath 1, Trost 1
Zuschauer: 3723
Strafminuten: 4 / 6 Disqualifikation: - / -

MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen 28:25 (13:13)

Tore für MT Melsungen: Karipidis 7/5, Vasilakis 6, Fahlgren 5, Sanikis 4, Danner 3, Hildebrand 1, Kubes 1, Vuckovic 1
Frisch Auf Göppingen: Markovic 6/2, Horak 4, Kneule 4, Oprea 4, Späth 3, Markez 2/2, Haaß 1, Schöne 1
Zuschauer: 2486
Strafminuten: 6 / 4 Disqualifikation: - / -

TBV Lemgo - GWD Minden 32:25 (13:13)

Tore für TBV Lemgo: Hermann 9, Preiß 4, Zieker 4/2, Haenen 3, Lemke 3, Pekeler 3, Dietrich 2, Schneider 2/1, Bechtloff 1, Strobel 1
GWD Minden: Doder 7, Bilbija 4, Oechsler 4, Schmidt 4/2, Svitlica 4, Klesniks 2
Zuschauer: 4687
Strafminuten: 4 / 10
Disqualifikation: - / -

TSV Hannover-Burgdorf - VfL Gummersbach 33:28 (15:11)

Tore für TSV Hannover-Burgdorf: Mocsai 5, Olsen 5/3, Johannsen 4, Lehnhoff 4, Patrail 4, Hykkerud 3, Andreu 2, Buschmann 2, Fauteck 2/2, Szücs 2
VfL Gummersbach: Krause 6, Pfahl 6, Putics 5, Lützelberger 4, Kopco 3, Sprem 3/1, Zrnic 1
Zuschauer: 2908
Strafminuten: 6 / 8
Disqualifikation: - / -

- Anzeige -
Seite versenden

Partnerangebot

    Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen349:29524:0
 
2THW Kiel409:30923:1
 
3Füchse Berlin318:29618:6
 
4HSG Wetzlar356:33017:7
 
5HSV Hamburg356:33316:8
 
6TSV Hannover-Burgdorf349:35115:9
 
7SG Flensburg-Handewitt338:28014:8
 
8MT Melsungen307:29013:9
 
9SC Magdeburg350:33812:12
 
10TuS N-Lübbecke348:33912:12
 
11Frisch Auf Göppingen331:3329:15
 
12HBW Balingen-Weilstetten324:3549:15
 
13VfL Gummersbach337:3708:16
 
14TSV GWD Minden317:3638:16
 
15TBV Lemgo331:3516:18
 
16TV Großwallstadt299:3265:19
 
17TV Neuhausen/Erms310:3755:19
 
18TUSEM Essen290:3870:24

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige