MSN Sport
09.10.2012, 15:08

Trainer bleibt den Mittelhessen bis 2015 erhalten

Wandschneider verlängert in Wetzlar

Die HSG Wetzlar hat den Vertrag mit Trainer Kai Wandschneider vorzeitig bis 2015 verlängert. Dies gab der derzeitige Tabellenfünfte am Dienstag bekannt. "Wir freuen uns sehr über die positive Entwicklung, die unsere Mannschaft unter der Führung von Kai Wandschneider genommen hat und sind mit seiner Arbeit auf und abseits des Spielfeldes absolut zufrieden", so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Kai Wandschneider
Trainer des Überraschungsteams: Kai Wandschneider wird auch weiterhin bei Wetzlar das Sagen haben.
© imago Zoomansicht

"Kai ist für jeden Spieler ein Vorbild in Sachen Profitum. Er lebt für den Handball, ist ein akribischer Arbeiter und ausgewiesener Fachmann mit realistischem Weitblick", so Seipp weiter.

Auch der 52-jährige Wandschneider freut sich, weiter in Wetzlar arbeiten zu können. "Ich fühle mich sehr wohl hier in Mittelhessen und die tägliche Arbeit mit der Mannschaft macht mir extrem viel Spaß. Die stets fairen, offenen und zielstrebigen Gespräche mit Aufsichtsrat und Geschäftsführung haben mich bestärkt, das Vertragsangebot anzunehmen."

Wandschneider hatte im März 2012 Gennadij Chalepo, inzwischen bei TuS N-Lübbecke unter Vertrag, abgelöst. Zuvor hatte er Bayer Dormagen bzw. den DHC Rheinland trainiert, ehe der Klub Insolvenz anmelden musste. Nach einer einjährigen Auszeit stieg er bei Wetzlar ein.

- Anzeige -

MSN Sport

Partnerangebot

Mehr auf MSN

Partnerangebot

    Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...

- Anzeige -

Anzeige