MSN Sport
21.08., 00:50
Ruben Botta

Inter besteht in der Nachtschicht auf Island

Die letzte Hürde auf dem Weg in die Europa League gilt es nun zu nehmen: Dnipro Dnipropetrowsk gab in Kiew Hajduk Split mit 2:1 das Nachsehen. Am späten Mittwochabend bestand Inter Mailand in der Nachtschicht auf Island. Erst am Donnerstagabend muss Mönchengladbach - nach dem Mainzer Aus einziger deutscher Vertreter - bei FK Sarajevo antreten.


- Anzeige -
19.08., 13:30
Kramer fliegt nicht mit nach Sarajevo
Der Weltmeister bleibt zu Hause: Für Gladbachs Christoph Kramer kommt ein Einsatz in Sarajevo zu früh.

Von Null auf Hundert: Borussia Mönchengladbach startet gleich mit einer englischen Woche in die Saison 2014/15. Denn zwischen dem Aufgalopp im DFB-Pokal beim FC Homburg (3:1) und dem Liga-Auftakt am kommenden Sonntag gegen den VfB Stuttgart liegt das Play-off-Hinspiel der Europa-League bei FK Sarajevo. In der Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas muss Trainer Lucien Favre auf Christoph Kramer verzichten.


- Anzeige -
Champions und Europa League: Auslosung der Play-offs
08.08., 14:40
Özil heiß auf Besiktas, Völler froh über Kopenhagen
In Nyon ging heute die Auslosung der Champions-League-Play-offs über die Bühne.
In Nyon ging heute die Auslosung der Champions-League-Play-offs über die Bühne.

Sind auch 2014/15 vier Bundesligisten in der Champions-League-Gruppenphase dabei? Nach Bayern, Dortmund und Schalke will sich auch Bayer Leverkusen wieder qualifizieren - im Weg steht der FC Kopenhagen.


11.04., 14:01
Ergebnis der Auslosung
Der Weg ins Finale: Sevilla trifft auf Valencia, Benfica bekam Juve zugelost.

Juventus Turin hat ein großes Ziel: Am 14. Mai will die "Alte Dame" im eigenen Stadion das Endspiel in der Europa League bestreiten. Ein Schritt fehlt noch, im Halbfinale will Benfica Lissabon den Traum des italienischen Meisters platzen lassen. Um das zweite Finalticket streiten sich der FC Sevilla mit Marko Marin und Piotr Trochowski und der FC Valencia, der in einem spektakulären Viertelfinal-Rückspiel den FC Basel trotz des Hinspiel-0:3 aus dem Wettbewerb fegte.

28.02., 20:44
Armin Veh
Denkwürdiger Abend an der Atlantikküste: Armin Veh feiert mit 12.000 Fans.

"Für die kleine Eintracht war es eine tolle Euro-League-Saison. Wir waren unheimlich gern dabei und sind unglücklich ausgeschieden", zog Frankfurts Coach Armin Veh nach dem 3:3 (1:0) gegen den FC Porto Bilanz. Doch verloren habe vor allem die Europa League, merkte Veh an, denn die Fans hätten sich den Titel verdient gehabt. Spieler, Trainer und Anhänger hatten immer betont, dass der Wettbewerb für sie etwas Besonderes sei. Und in der Rückschau wird man sich vor allem an die Völkerwanderungen erinnern.

20.12., 20:25
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Präsentation der Regeln des Financial Fair Play im August 2012. Drei Vereine müssen für Verstöße gegen das Regelwerk nun die Konsequenzen tragen.

DIE UEFA macht Ernst und hat drei Klubs wegen Verstoßes gegen das "Financial Fair Play" aus den nächsten Klubwettbewerben ausgeschlossen, wenn auch zunächst unter Vorbehalt. Metalurg Donezk (Ukraine), Petrolul Ploiesti (Rumänien) und der FC Skonto (Lettland) dürfen demnach nicht mehr international spielen. Allerdings können die Vereine bis zum 31. Januar 2014 noch entsprechende Nachweise erbringen, um den Ausschluss noch abzuwenden.


MSN Extremsport

Partnerangebot

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige