MSN Sport
12.04.2012, 22:45

Überblick: Milan erfüllt sein Soll

Del Piero hält Juve an der Spitze

Der AC Mailand hatte durch einen 1:0-Sieg bei Chievo Verona im Meisterschaftsrennen vorgelegt, am Mittwoch zog Juventus nach. Die "Alte Dame" bezwang den Tabellendritten Lazio im Spitzenspiel verdient, aber erst durch einen Treffer des Edel-Jokers. Totti brachte die Roma auf die Siegerstraße, Inter konnte sich mal wieder auf Milito verlassen.

Alessandro del Piero
Matchwinner: Alessandro del Piero entschied mit seinem Freistoßtreffer die Spitzenpartie.
© Getty Images Zoomansicht

"Wir wissen, dass jetzt alles von uns abhängt", sagte Juves Stratege Pirlo schon vor dem Spieltag. Sprich: Gewinnt die "Alte Dame" ihre Spiele, wird am Ende der Titelgewinn stehen. Und das Team von Antonio Conte verfolgte dieses Ziel auch gegen den Dritten Lazio Rom mit Nachdruck. Die Römer, die auch in Turin ohne den verletzten Torjäger Klose auskommen mussten, gerieten schnell unter Druck und durch einem artistischen Treffer von Pepe verdient in Rückstand (30.). Kurz darauf hätte Vidal fast noch spektakulärer getroffen, an seinen Schuss aus dem Mittelkreis bekam Lazio-Keeper Marchetti aber ebenso noch eine Hand wie wenig später an einen Nahdistanzschuss von Quagliarella. Juventus ging verschwenderisch mit seinen Chancen um, und es drohte eine bittere Strafe, als quasi mit dem Pausenpfiff Mauri die erste Chance der Gäste per Kopf zum Ausgleich nutzte (45.). Dafür, dass sich im Lager der Turiner niemand zu sehr grämen musste, sorgte die lebende Legende im Juve-Trikot: Alessandro del Piero kam in der 73. Minute ins Spiel, neun Minuten später entschied es der Edel-Joker mit seinem zweiten Saisontreffer per Freistoß. Das Team von Trainer Antonio Conte bleibt damit nicht nur im 32. Spiel in Folge ohne Niederlage, sondern behauptet auch seine Spitzenposition. Neben dem Spiel verlor Lazio in der Nachspielzeit auch noch den eingewechselten Kozak per Gelb-Roter Karte.

Die Roma hilft Lazio

Platz drei verloren die Laziali hingegen nicht - und dafür sorgte ausgerechnet der Stadtrivale. Gegen Udine setzte sich die Roma mit 3:1 durch, machte es dabei aber bis in die Schlussphase spannend. In der Hauptstadt hatte es nach der blamablen 2:4-Pleite in Lecce zuletzt Fanproteste gegeben. Mit Totti in der Startformation kehrte aber auch der Erfolg zurück. Beim Zwischenstand von 1:1 war es der Roma-Kapitän, der nach mustergültiger Osvaldo-Vorarbeit zur Führung traf. Marquinho sorgte in der Nachspielzeit für den 3:1-Endstand, mit dem die Roma auf Platz fünf vorrückt - mit nur noch einem Zähler Rückstand auf die Gäste aus dem Friaul.

Inters Avancen an Balotelli

Auf den fünften Rang schielt auch Inter. Und in Reichweite hält dieses Ziel vor allem Torjäger Milito. Mit 15 Treffern aus den vorherigen 15 Spielen ging der Argentinier in die Partie gegen Siena. Damit hatte der 32-Jährige noch nicht genug. Nach d'Agositinis Treffer zur Gästeführung war Milito gefordert und er lieferte: Kurz vor der Pause glich er im Anschluss an eine Ecke aus kurzer Distanz aus (42.), im zweiten Durchgang verwandelte er einen umstrittenen Foulelfmeter sicher zum 2:1-Sieg (81.). Nagatomo war zuvor im Zweikampf mit Mannini zu Fall gekommen.

Muntari wird zum Matchwinner für Milan

Sulley Ali Muntari
Matchwinner: Sulley Ali Muntari wird von Zlatan Ibrahimovic beglückwünscht.
© Getty Images Zoomansicht

Die Stimmung bei Milan war zuletzt gedrückt. Dem Champions-League-Aus gegen Barça war mit der Pleite gegen das abstiegsbedrohte Florenz der nächste Tiefschlag gefolgt. Durch einen knappen Erfolg beim AC Chievo Verona konnte die Rossoneri den Abwärtstrend allerdings stoppen und im Kampf um den Scudetto vorlegen.

Die Mailänder waren auch in Verona schleppend in die Gänge gekommen und früh unter Druck geraten. Umso überraschender ging die Allegri-Truppe dank einem Muntari-Distanzschuss in Front (9.). Die Gastgeber reagierten keineswegs geschockt und erarbeiteten sich rasch Feldvorteile zurück, ohne diese in den Ausgleich umzumünzen. Milan begegnete Chievo aus einer Konterstellung, ließ bei vereinzelten Gegenstößen aber Möglichkeiten zum zweiten Treffer aus. In der zweiten Hälfte drückte Verona weiter auf das 1:1, während Milan ohne die verletzten van Bommel und Boateng im Vorwärtsgang bis auf wenige Ausnahmen auch fortan uninspiriert agierte. In der Schlussphase musste Ex-Chievo-Akteur Yepes bei ausgeschöpftem Wechselkontingent mit gebrochener Nase vom Platz. Der Druck der Hausherren nahm weiter zu, doch Yepes' neue Teamkollegen behaupteten die Minimalführung bis zum Abpfiff.

Am Donnerstagabend entschied der FC Bologna das Mittelfeldduell gegen Cagliari mit 1:0 für sich und hievte sich dadurch auf den zwölften Platz. Alessandro Diamanti gelang in der 54. Minute das Tor des Tages.

- Anzeige -
Seite versenden

Partnerangebot

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin53:1868
 
2AC Mailand62:2667
 
3Lazio Rom48:4054
 
4Udinese Calcio44:3251
 
5AS Rom52:4250
 
6SSC Neapel56:4148
 
7Inter Mailand47:4548
 
8Catania Calcio42:4343
 
9AC Chievo Verona30:4042
 
10US Palermo44:4940
 
11Atalanta Bergamo37:3440
 
12FC Bologna33:3840
 
13AC Siena37:3439
 
14FC Parma41:5038
 
15Cagliari Calcio33:3938
 
16AC Florenz32:3837
 
17CFC Genua 189343:5836
 
18US Lecce37:4834
 
19Novara Calcio27:5425
 
20AC Cesena19:4821

Mehr auf MSN

Partnerangebot

    Frühlingserwachen bei eBay

    Planzen- und Gartenzubehör zu Schnäppchepreisen für frühlingshafte Gartenfreuden. Jetzt bei eBay shoppen!

- Anzeige -

Anzeige