MSN Sport
29.11.2012, 17:57

DFB-Team trennt sich 1:1 von Frankreich - Abschied von Müller

Schmidt verpasst den Siegtreffer

Zum Abschluss des Länderspieljahres haben die deutschen Fußball-Frauen sich von Frankreich mit 1:1 getrennt. Das deutsche Team ging in Halle/Saale bereits in der 2. Minute durch Verena Faißt in Führung, Corine Franco glich in der 24. Minute wieder aus. Für das deutsche Team setzte sich damit die Erfolgsserie von 18 Spielen ohne Niederlage seit dem bitteren Viertelfinal-Aus gegen Japan bei der Heim-WM fort.

Am Ende auf Augenhöhe: Frankreichs Marie-Laure Delie und Lena Gössling.
Am Ende auf Augenhöhe: Frankreichs Marie-Laure Delie und Lena Gössling.
© picture alliance Zoomansicht

Die Französinnen hatten sowohl bei der WM als auch den Olympischen Spielen den vierten Platz belegt. Vor 5.123 Zuschauern bei nasskaltem Wetter trat das Team von DFB-Trainerin Silvia Neid ohne die verletzten Kim Kulig und Fatmire Bajramaj an. Auf der anderen Seite fehlte die Abwehrspielerin Sonia Bompastor, Trainer Bruno Bini brachte aber gleich zehn Spielerinnen von Champions-League-Sieger Olympique Lyon.

Das deutsche Team ging schnell nach einer schönen Flanke von Celia Okoyina da Mbabi und dem ersten Länderspieltor von Faißt in Führung. Das deutsche Team wusste daraufhin mit gutem Kombinationsspiel zu überzeugen, weitere Torchancen sprangen aber nicht heraus. Allerdings waren die Französinnen der erwartet schwere Gegner, der schon in der 12. Minute eine Doppelchance zum Ausgleich hatte: Zunächst lenkt Nadine Angerer einen Freistoß von Mittelfeldspielerin Louisa Necib gerade noch an die Latte und hatte Glück, dass der anschließende Kopfball von Marie-Laure Delie ebenfalls nur das Gehäuse traf.

In der 24. Minute war es dann aber soweit: Nicht unverdient glich Franco mit einer artistischen Einlage nach Flanke von Necib aus.

Anschließend waren nur noch wenig sehenswerte Aktionen zu verzeichnen. Die beste Möglichkeit vor der Pause hatte da Mbabi, die in der 42. Minute aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Nach dem Seitenwechsel verfehlte Bianca Schmidt die erneute Führung nur knapp: Nur wenige Sekunden nach dem Anstoß fehlten der Frankfurterin nur Zentimeter.

Trotz Überlegenheit des deutschen Frauenteams blieb es am Ende beim Remis. Glück hatten die Französinnen, dass Schiedsrichterin Heikinnen bei einer elfmeterwürdigen Aktion gegen da Mbabi auf Weiterspielen entschied. Schmidt (90.) verpasste kurz vor dem Ende nach einer Müller-Hereingabe den möglichen Siegtreffer für die Gastgeber.

Abschied: Martina Müller (Mitte) beendete ihre Karriere im DFB-Dress.
Abschied: Martina Müller (Mitte) beendete ihre Karriere im DFB-Dress.
© picture alliance

Die Partie war der letzte Auftritt von Martina Müller im DFB-Dress. Nach zwölf Jahren in der DFB-Auswahl, 101 Länderspielen und 37 Toren trat die Wolfsburgerin von der internationalen Bühne ab. Wie schon in 74 Länderspielen zuvor kam die 32-Jährige auch gegen Frankreich in der 72. Minute als "Jokerin" zum Einsatz. Bereits vor der Partie wurde sie von Silvia Neid, DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg und den ehemaligen DFB-Trainern Tina Theune und Gero Bisanz verabschiedet.

- Anzeige -

MSN Extremsport

Livescores

Partnerangebot

    Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

TV Programm

Zeit Sender Sendung
03:30 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
04:35 SDTV Leicester City - Queens Park Rangers
 
06:00 SKYS1 Motorsport: GP2 Series
 
06:00 SKYS2 Golf: European Tour
 

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige