MSN Sport
Seite versenden

SpVgg Unterhaching
SV Darmstadt 98
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.












Zimmermans Doppelpack reicht Darmstadt nicht

Niederlechner sorgt für späte Punkteteilung

Der SV Darmstadt 98 entführte überraschend einen Punkt aus dem Unterhachinger Sportpark. Mit einem Traumstart begannen die Hessen die Partie, mussten die Feldanteile dann aber an die Spielvereinigung abgeben. Nach einer abwechslungsreichen Partie gelang Niederlechner fast mit dem Schlusspfiff der Ausgleich. Zimmerman brachte Darmstadt zweimal in Führung. Die "Lilien" bleiben aber weiterhin in der Ferne ohne Dreier und sind nun schon seit vier Spielen ohne Sieg.

Das Unterhachinger Trainergespann Claus Schromm und Manuel Baum sah nach dem 4:3 gegen den Chemnitzer FC keine Veranlassung, ihre zuletzt siegreiche Startelf zu verändern. "Lilien"-Coach Jürgen Seeberger nahm dagegen im Vergleich zum 1:1 bei den Stuttgarter Kickers eine Änderung vor: Hesse ersetzte den Ex-Hachinger da Costa.

Die Ausgangssituation hätte fast nicht unterschiedlicher sein können. Haching stand mit Aufstiegsambitionen auf Tabellenrang vier, während Darmstadt die Rote Laterne inne hatte. Auch gingen von bisher zwölf Aufeinandertreffen sieben an die Oberbayern. Doch die "Lilien" starteten perfekt: Kurz nach dem Anpfiff eroberte Latza den Ball und flankte von rechts flach in den gegnerischen Strafraum, wo Zimmerman den Ball an Keeper Riederer vorbeischlenzte (2.). Der Treffer des US-Amerikaners war erst der zweite Treffer, den Darmstadt jemals in Unterhaching erzielte.

Die Spielvereinigung war noch nicht im Spiel angekommen und tat sich auch in den Folgeminuten schwer. Erst nach knapp einer Viertelstunde wurde die Elf von Schromm und Baum offensiver und erspielte sich erste gute Möglichkeiten. Der SV98 wurde zunehmend in die eigene Hälfte gedrängt. Die restliche Spielzeit bis zum Pausenpfiff war von einem Herantasten der Oberbayern an den Ausgleichstreffer geprägt.

Zwar hatten die Hausherren das Heft fest in der Hand, doch gestalteten sich deren Bemühungen zu wenig zwingend genug, um echte Gefahr für Keeper Zimmermann im Gehäuse der Seeberger-Elf zu kreieren. Einzig ein Yilmaz-Freistoß in der 40. Spielminute, der nur Zentimeter am Tor vorbeiging, ließ die Fans im Sportpark-Stadion aufschreien.

Die Belagerung des Strafraums der Hessen ging auch nach dem Wechsel unverändert weiter. Doch auch weiterhin ging Haching zu inkonsequent mit seinen Chancen um. Die Schüsse von Yilmaz (50.) und Hummels (52.) gingen dann doch deutlich über Zimmermanns Kasten. Nach einer knappen Stunde schafften es die Darmstädter sich öfter zu befreien und selbst Offensivakzente zu setzen. Auch weil die Oberbayern das Tempo aus ihrem Spiel nahmen. Dadurch ergaben sich aber wiederum mehr Räume für Haching.

Der Ausgleich, der sich angedeutet hatte, fiel aber vom Punkt. Der Unparteiische Tim Sönder entschied in der 75. Spielminute auf Elfmeter für Haching. Niederlechner trat an und gab sich gegen Zimmermann nicht den Hauch einer Blöße - 1:1 (76.)! Doch die Antwort des Tabellenschlusslichts folgte prompt: Nur zwei Zeigerumdrehungen später schnürte Zimmerman nach einer Tatara-Hereingabe per Seitfallzieher den Doppelpack und brachte seine Farben erneut in Führung (78.).

Die Schlussphase gestaltete sich sehr hitzig. Auch "Lilien"-Coach Seeberger sorgte hierbei nicht für Entlastung, sondern wurde, da er einen Ball aufs Spielfeld kickte und mit dem Schiedsrichter anschließend debattierte, von Sönder auf die Tribüne geschickt (81.). Die Gäste beschränkten sich in den letzten Minuten auf die Defensive und waren darum bemüht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Doch die Überraschung war den Hessen nicht vergönnt: Nach Vorarbeit des eingewechselten Voglsammer erzielte auch Niederlechner seinen zweiten Treffer der Partie und glich zum 2:2-Endstand aus (90.+2).

Die SpVgg Unterhaching reist am Samstag (14 Uhr) nach Rostock, die "Lilien" empfangen zeitgleich den SV Babelsberg 03.

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Riederer (3) - 
Schwabl (3) , 
Hofstetter (3) , 
Hummels (4)        
Odak (3,5)        
Thee (3,5) , 
Yilmaz (3) , 
Welzmüller (3,5) , 
Willsch (4)    
Niederlechner (2,5)        

Einwechslungen:
55. Drum (3) für Willsch
55. Voglsammer (4) für Hummels
86. Haberer für Odak

Trainer:
Schromm
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3)    
Gaebler (3,5) , 
Islamoglu (3) , 
Beisel (3) , 
Stegmayer (3,5) - 
Behrens (3) - 
Baier (3)        
Latza (3) , 
Hesse (3,5)    
Zimmerman (2,5)        
Tatara (3)    

Einwechslungen:
73. Zielinsky für Hesse
88. Steegmann für Tatara
90. + 2 Gorka für Baier

Trainer:
Seeberger

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Zimmerman (1., Rechtsschuss)
1:1
Niederlechner (77., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
1:2
Zimmerman (78., Rechtsschuss)
2:2
Niederlechner (90. + 2, Linksschuss)
Gelbe Karten
Haching:
Hummels
(1. Gelbe Karte)
,
Odak
(5.)
Darmstadt:
Zimmermann
(1. Gelbe Karte)
,
Baier
(4.)

Besondere Vorkommnisse
Darmstadts Trainer Seeberger wird wegen Reklamierens auf die Tribüne verwiesen (81.).

Spielinfo

Anstoß:
30.11.2012 19:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
1400
Schiedsrichter:
Tim Sönder (Kiel)   Note 4
- Anzeige -

Anzeige