MSN Sport
23.09., 19:36
Jubeltraube: St. Paulis Spieler scharen sich um Siegtorschütze Lasse Sobiech.

Wootens Paukenschlag trifft 1860 - St. Pauli feiert

Ohne lange Pause geht es in der 2. Bundesliga weiter. Ingolstadt kam gegen Schlusslicht Aue nicht über ein 1:1 hinaus, ist aber trotzdem vorerst Spitzenreiter. Fürths Heimbilanz bekam ausgerechnet am Tag des 111-jährigen Jubiläums einen Kratzer, 1860 half in Sandhausen auch ein Systemwechsel nicht - wieder schlug Wooten zu. St. Pauli erkämpfte sich den Sieg gegen Braunschweig. Das Verfolgerduell steigt am Mittwoch in Leipzig, wo der KSC zu Gast ist. Findet Nürnberg in Heidenheim aus der Krise? Den Spieltag schließt am Donnerstag das Topspiel zwischen Tabellenführer Bochum und Düsseldorf ab.


- Anzeige -
- Anzeige -
23.09., 19:48
Yabo und Yamada machen Spaß
Reinhold Yabo (li.) und Hiroki Yamada
Zwei, die nach dem Nürnberg-Spiel gut Lachen haben: Reinhold Yabo (li.) und Hiroki Yamada.

Am Mittwoch steht für den KSC ein schwieriges Auswärtsspiel bei Aufsteiger RB Leipzig an. Allerdings wird es ohne viel Unterstützung aus Baden stattfinden: Aus Protest gegen die zunehmende Kommerzialisierung im Profifußball werden bis zu 3000 Anhänger das Spiel am Mittwoch nur im Klubhaus verfolgen, lediglich 56 Fans treten die Reise nach Sachsen an. Unterdessen bereiten Reinhold Yabo und Hiroki Yamada Zuschauern und Trainer Spaß.


21.09., 16:12
Wer kann sich oben absetzen? - Geht Club-Krise weiter? Geht der Höhenflug für Bochum und Karlsruhe weiter?
Geht der Höhenflug für Bochum und Karlsruhe weiter?

Bochum ist Erster, der Club steckt in der Krise und die Serie von Leipzig endete bei Union. Am Dienstag und Mittwoch geht's in Liga zwei schon weiter. Kann sich einer aus dem punktgleichen Spitzen-Trio absetzen? Kriegt Nürnberg die Kurve? Befreit sich St. Pauli? Spielen Sie es durch - im kicker-Tabellenrechner...


22.09., 12:31
Trainer Benno Möhlmann und Oumari (re.).
Aufbauarbeit gefragt: Trainer Benno Möhlmann mit dem unglücklich agierenden Oumari (re.).

Das 1:5 gegen den VfL Bochum hat gesessen. "Wir können jetzt nicht zur Tagesordnung übergehen", betonte Sportchef Uwe Stöver, nachdem sich der FSV Frankfurt gegen den neuen Spitzenreiter am Samstag vor allem in der zweiten Halbzeit eine Leistung erlaubte, die die Alarmglocken am Bornheimer Hang schrillen lassen. Am Mittwoch geht's nach Darmstadt (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), sowohl die Bilanz als auch die Form sprechen für die "Lilien".

22.09., 11:01
Union-Stürmer Sebastian Polter
Nicht mehr gekanntes Glücksgefühl: Union-Stürmer Sebastian Polter.

Sebastian Polter beendete die quälend lange Wartezeit von Union Berlin, der Stürmer tütete den ersten Pflichtspielsieg nach fast sechs Monaten mit einem Doppelpack ein. Ein Befreiungsschlag für die "Eisernen", ein Befreiungsschlag auch für Trainer Norbert Düwel. "Das war ein außergewöhnliches Spiel mit außergewöhnlichen Umständen, aber wir haben gut reagiert", freute sich der Union-Coach, der nach den ersten Glücksmomenten den Blick auf das Spiel am Mittwoch in Kaiserslautern (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) lenkte.

21.09., 16:08
Valerien Ismael
Sprachlos - und ratlos? FCN-Coach Valerien Ismael sah einmal mehr einen ganz schwachen Vortrag seiner Elf.

Schon nach dem 0:2 gegen Düsseldorf waren die Probleme des 1. FC Nürnberg offensichtlich. Die Krise beim Traditionsklub hat sich nach der desaströsen Vorstellung beim 0:3 in Karlsruhe noch verschärft. Blutleer, leidenschaftslos, hinten anfällig, vorne harmlos. Die ambitionierten Franken, die eigentlich zu den Aufstiegsanwärtern zählen sollten, sind längst nicht angekommen in der 2. Bundesliga und müssen langsam aber sicher den Blick nach unten richten.

15.09., 18:38
Händeschütteln erst am Samstagmittag: FCK gegen KSC
Händeschütteln erst am Samstagmittag: FCK gegen KSC.

Auf Wunsch der Sicherheitsbehörden hat die DFL die Zweitligabegegnung am 9. Spieltag zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC von Freitagabend auf Samstagmittag verlegt. Die Partie zwischen dem VfR Aalen und 1860 München wird dafür vorgezogen.

15.09., 14:39
Malcolm Cacutalua und Peter Neururer
Debütierte beim VfL nach der Verletzung von Patrick Fabian: Innenverteidiger Malcolm Cacutalua (li.) hier mit Trainer Peter Neururer.

1:1 gegen den Karlsruher SC. Auch nach dem fünften Spieltag ist der VfL Bochum weiterhin ungeschlagen und mischt wie der punktgleiche Gegner weiter oben mit. Allerdings: Es ist bereits das dritte 1:1 im dritten Heimspiel, auf einen Sieg vor den eigenen Fans wartet die Elf von Trainer Peter Neururer weiterhin.

11.09., 16:30
Ilir Azemi
Noch immer auf Krücken angewiesen: Ilir Azemi.

Lange war es ruhig um Ilir Azemi. Nach einem schweren Autounfall in Nürnberg lag der Angreifer der SpVgg Greuther Fürth zeitweise auf der Intensivstation, genaue Informationen zu seinem Gesundheitszustand behielt der Verein in der Folge für sich. Am Donnerstag zeigte sich Azemi erstmals wieder der Öffentlichkeit, als er seiner Mannschaft einen Besuch abstattete.


MSN Sport

Partnerangebot

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige