MSN Sport
03.12.2012, 08:28

Knicks bezwingen Suns dank weiterer Melo-Gala

Orlando zwingt den Superman in die Knie

Ein Duell mit besonderer Brisanz krönte den Sonntag in der NBA. Star-Center Dwight Howard bekam es mit seinem alten Team zu tun. Und die Orlando Magic, obwohl auswärts dran und aufgrund der Kaderqualität eigentlich krasser Außenseiter, fuhren einen beachtlichen 113:103-Sieg im Staples Center von Los Angeles ein. Lange Gesichter also bei den Lakers, für die Kobe Bryant auf 34 Punkte kam. Die selbe Ausbeute gelang Carmelo Anthony beim Heimsieg der New York Knicks über die Phoenix Suns.

Mit aller Macht: Dwight Howard stemmte sich zwar gegen die Magic-Übermacht, zählte aber doch zu den Verlierern.
Mit aller Macht: Dwight Howard stemmte sich zwar gegen die Magic-Übermacht, zählte aber doch zu den Verlierern.
© Getty Images Zoomansicht

Was für ein Einbruch der Lakers im vierten Viertel! Der schwach aus dem Quark gekommene Titelanwärter kassierte gegen die Gäste aus Florida im Schlussabschnitt gleich 40 Punkte - dahin war der bis dahin knappe Vorsprung, dahin war auch das Spiel. Das 103:113 bedeute die schon fünfte Heimniederlage der kalifornischen Superstar-Combo, die auch unter ihrem neuen Coach Mike D'Antoni einfach nicht die .500-Marke überklettern kann (derzeit 8:9).

Mann des Abends war trotz der stattlichen Bryant-Ausbeute ein Gästeakteur. Aron Afflalo sammelte 30 Zähler für die Magic, die erst ihren zweiten Auswärtssieg einfuhren und bei 6:10-Siegen rangieren.

Und Dwight Howard? Der Center, der im August mit vielen Nebengeräuschen verbunden von Orlando zu den Lakers gewechselt war, erzielte 21 Punkte und steuerte 15 Rebounds bei. Ein gewohnter Double-Double für den Superman, der aber auch wieder zwölf (!) seiner 21 Freiwürfe vergab. "Es war nicht emotional", konstatierte "D12" und ging grußlos vom Parkett.

Sein Gegenspieler Glen Davis zuckte mit den Schultern. "Lass Dwight doch Dwight sein. Wenn er einfach so vom Spielfeld geht, cool. "Er hat verloren, da würde ich mich auch schlecht fühlen und würde niemandem die Hand schütteln wollen. Ich habe auch nicht mit ihm gesprochen. Ich war hier, um Basketball zu spielen. Nicht, um ein Kumpel zu sein."

Die Knicks bleiben am Meister dran

Lakers formschwach, Knicks formstark. Das Team aus dem Big Apple gewann sein Heimspiel gegen die Phoenix Suns erwartungsgemäß mit 106:99. Es war der dritte Sieg in Folge für Melo & Co. (12:4). Nur Ost-Primus Miami Heat (12:3) steht marginal besser da. Und im heimischen Madison Square Garden sind die Knicks noch immer ungeschlagen.


Ergebnisse, Sonntag, 02. Dezember

New York Knicks - Phoenix Suns 106:99, Los Angeles Lakers - Orlando Magic 103:113


Die Besten des Tages

Punkte: Carmelo Anthony (New York), Kobe Bryant (L.A. Lakers) je 34, Aron Afflalo (Orlando) 30, Glen Davis (Orlando), Raymond Felton (New York) je 23, Dwight Howard (Lakers) 21; Rebounds: Howard 15, Tyson Chandler (New York) 13, Davis, Nikola Vucevic (beide Orlando) je 12, Marcin Gortat (Phoenix) 10; Assists: Jameer Nelson (Orlando) 13; Dreier: Afflalo 4/8; Steals: Metta World Peace (Lakers) 3; Blocks: Vucevic 4

Abdul-Jabbar vor Malone und Jordan - Nowitzki Zehnter
Die besten Punktesammler in der NBA-Geschichte
Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
- Anzeige -
Seite versenden

National Basketball Association - 5. Woche 26.11. - 02.12.

Heim GastErg.
Brooklyn Nets - New York96:89 OT
 
Washington - San Antonio92:118
 
Detroit - Portland108:101
 
Chicago - Milwaukee92:93
 
Memphis - Cleveland84:78
 
Oklahoma City - Charlotte114:69
 
Utah - Denver105:103
 
LA Clippers - New Orleans98:105
 
Philadelphia - Dallas100:98
 
Cleveland - Phoenix78:91
 
Houston - Toronto117:101
 
Sacramento - Minnesota89:97
 
LA Lakers - Indiana77:79
 
Washington - Portland84:82
 
Orlando - San Antonio89:110
 
Boston - Brooklyn Nets83:95
 
Atlanta - Charlotte94:91
 
Detroit - Phoenix117:77
 
Chicago - Dallas101:78
 
Milwaukee - New York88:102
 
Memphis - Toronto103:82
 
New Orleans - Utah84:96
 
Oklahoma City - Houston120:98
 
LA Clippers - Minnesota101:95
 
Miami - San Antonio105:100
 
Golden State - Denver106:105
 
Toronto - Phoenix101:97
 
Charlotte - Philadelphia98:104
 
Orlando - Brooklyn Nets86:98
 
Boston - Portland96:78
 
New York - Washington108:87
 
Atlanta - Cleveland111:113
 
Memphis - Detroit90:78
 
Oklahoma City - Utah106:94
 
Minnesota - Milwaukee95:85
 
Sacramento - Indiana92:97
 
LA Lakers - Denver122:103
 
Miami - Brooklyn Nets102:89
 
Cleveland - Portland117:118 OT
 
Chicago - Philadelphia93:88
 
New Orleans - Oklahoma City79:100
 
Houston - Utah124:116
 
Milwaukee - Boston91:88
 
San Antonio - Memphis99:95 OT
 
Dallas - Detroit92:77
 
LA Clippers - Sacramento116:81
 
Golden State - Indiana103:92
 
New York - Phoenix106:99
 
LA Lakers - Orlando103:113

Partnerangebot

Mehr auf MSN

    Khedira zurück in die Bundesliga?

    Erst war es der FC Arsenal, jetzt soll Bayern München Interesse an Weltmeister Sami Khedira haben - das berichtet am Mittwoch die spanische MARCA.

Partnerangebot

    Sale bei CECIL!

    Jetzt Artikel bis zu 50% reduziert mit Gratisversand und Kauf auf Rechnung.

- Anzeige -

Anzeige