MSN Sport
28.11.2012, 23:29

Vier Pleiten und ein Sieg für Bundesligaklubs

Würzburg weiß zu überraschen

Vier Bundesliga-Klubs waren am Mittwoch auf europäischer Bühne aktiv. Jubeln durften dabei nur die Würzburger, die im Eurocup überraschend gegen das favorisierte Valencia gewannen. Unterdessen setzte es für Ulm (gegen Spartak St. Petersburg) und die Artland Dragons (bei Le Mans Sarthe Basket) Niederlagen. Und auch die Telekom Basket Bonn hatten in der EuroChallenge gegen die Antwerpen Giants das Nachsehen.

Jimmy McKinney
Er führte die Würzburger zum Überraschungscoup: Jimmy McKinney.
© picture alliance Zoomansicht

Würzburg meldete sich durch den 89:82 (38:41)-Coup gegen Tabellenführer in Gruppe D, Basket Club Valencia, wieder im Rennen um das Überstehen der Gruppenphase zurück. Die Unterfranken, die in Jimmy McKinney (21 Punkte) und Dwayne Anderson (17) ihre erfolgreichsten Werfer hatten, legten dank einer starken Vorstellung im dritten Viertel den Grundstein für den späteren Sieg und rückten Valencia und Banvit Balikesir (Türkei) bis auf einen Punkt auf die Pelle.

Derweil hat ratiopharm Ulm in Gruppe G durch die 74:77 (32:31)-Heimniederlage gegen Spartak St. Petersburg wieder an Boden verloren. Die Spatzen lieferten den Russen zwar einen packenden Kampf, konnten die dritte Pflichtspielniederlage in Folge dann aber doch nicht verhindern. Nun gerät auch das Erreichen der nächsten Runde in Gefahr, da St. Petersburg fast schon weg ist. Platz zwei werden aller Voraussicht nach Ulm und Cholet Basket (Frankreich) ausmachen - beide Teams haben derzeit sechs Punkte auf der Habenseite.

Artland vor dem Aus - Erste Pleite für Bonn

Eine derbe 51:88 (28:43)-Klatsche kassierten die Artland Dragons in Gruppe C bei Le Mans Sarthe Basket in Frankreich. Für die Quakenbrücker, bei denen Anthony King mit zwölf gesammelten Punkten einer der wenigen Lichtblicke war, war es die dritte Pleite im vierten Spiel, weshalb sie nur noch theoretische Chancen auf das Erreichen der Zwischenrunde haben.

Die Telekom Baskets Bonn waren in der EuroChallenge bisher von Sieg zu Sieg geeilt - nun setzte es aber die erste Niederlage. Gegen die Antwerpen Giants unterlagen die Rheinländer zu Hause mit 78:82 (69:69,40:39) nach Verlängerung. Dennoch bleiben die Bonner weiter Spitzenreiter in Gruppe H - punktgleich mit Hapoel Holon aus Israel.

- Anzeige -
Seite versenden

Partnerangebot

    Sale bei CECIL!

    Jetzt Artikel bis zu 50% reduziert mit Gratisversand und Kauf auf Rechnung.

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige