MSN Sport
15.11.2012, 22:45

Euroleague: Alba verliert Krimi

Barcelona lässt Bamberg abblitzen

Die Brose Baskets konnten in der Euroleague dem großen Favoriten Barcelona nur bis zum dritten Viertel ärgern, danach zog der weiterhin ungeschlagene Spitzenreiter davon. Am Ende fiel die Niederlage dann doch recht deutlich aus. Die Oberfranken unterlagen am Donnerstag vor 6800 Zuschauern mit 66:86 (42:47). Alba Berlin machte es zwar spannender, musste sich aber nach spannender Aufholjagd dem italienischen Meister Montepaschi Siena geschlagen geben.

Casey Jacobsen
Gestrauchelt: Casey Jacobsen (hier mit Pete Mickeal) und Bamberg hielten nur kurz mit.
© imago Zoomansicht

Gegen den Tabellenführer der Vorrunden-Gruppe D erwischten die Hausherren in der heimischen Stechert-Arena einen starken Start. Schnell lag der deutsche Double-Gewinner mit einigen Punkten in Front, doch Barcelona ließ sich nicht lange ärgern.

Schon zum Viertelende lag der Favorit hauchdünn in Front und baute diese Führung bis zur Halbzeit aus. Im dritten Viertel (11:17) zog Barcelona dann entscheidend davon. Der Rest war Formsache, der Sieg des Favoriten geriet nicht mehr in Gefahr. Bambergs bester Werfer war der Slowene Bostjan Nachbar mit 18 Punkten, bei Barcelona kam Pete Mickeal auf 17 Zähler. Euroleague-Rekordscorer Juan Carlos Navarro kam auf 13 Punkte.

Mit nun zwei Siegen und vier Niederlagen liegen die Baskets in der Gruppe D bei noch vier ausstehenden Spielen weiter auf Platz vier, der zum Einzug in die Runde der letzten 16 reichen würde.

Am Sonntag muss Bamberg dann in der Bundesliga gegen Bayern München antreten.

Siena gewinnt den Berliner Krimi

Alba Berlin hat einen wichtigen Schritt auf dem Weg in die Top-16 der Euroleague verpasst. Gegen den italienischen Serienmeister Montepaschi Siena drehten die Albatrosse am Donnerstagabend zwischenzeitlich ein dramatisches Spiel und verloren am Ende doch mit 73:75 (34:39). Die Berliner haben mit zwei Siegen aus sechs Spielen aber ebenfalls noch die Chance, in die nächste Runde einzuziehen.

Berlin fand im ersten Viertel den Rhythmus im Angriff nicht und tat sich gegen die gute Verteidigung der Italiener sehr schwer. Allein der treffsichere Thompson sorgte dafür, dass ALBA nach zehn Minuten nur 17:21 hinten lag. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die Unkonzentriertheit der Gastgeber zunächst fort. Der Rückstand wuchs zwischenzeitlich auf neun Punkte an. Doch dann war der achtfache deutsche Meister besser im Spiel, Avdalovic leitete gute Offensivaktionen ein. Siena hielt jedoch dagegen und so gingen die Berliner mit einem 34:39-Rückstand in die Pause.

Den Auftakt zum dritten Viertel verschliefen die Albatrosse komplett. Schnell stand es 38:52. Dabei stellte auch der Ex-Berliner Bobbie Brown seine Bestform unter Beweis und erzielte allein im dritten Spielabschnitt elf seiner insgesamt 21 Punkte. Nach dieser Schwächephase fingen sich die Berliner und verkürzten vor dem letzten Viertel auf 52:60. Mit einem Neun-Punkte-Lauf drehten die Hausherren die Partie und lagen beim Stand von 61:60 erstmals in Führung. In einer heiß umkämpften Schlussphase setzten sich die Italiener schließlich durch. Deon Thompson mit 20 und Vule Avdalovic mit 13 Punkten waren die besten Berliner Werfer.

- Anzeige -

MSN Extremsport

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
25.07. 22:00 - 0:2 (0:1)
 
25.07. 23:10 - -:- (-:-)
 
26.07. 02:00 - -:- (-:-)
 
26.07. 02:15 - -:- (-:-)
 
26.07. 02:30 - -:- (-:-)
 
26.07. 04:30 - -:- (-:-)
 
26.07. 13:00 - -:- (-:-)
 
26.07. 13:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
26.07. 13:45 - -:- (-:-)
 

Partnerangebot

    Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:15 EURO Radsport
 
22:30 SDTV Sporting Lissabon - FC Porto
 
23:30 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Ungarn
 
23:30 EURO Radsport
 
23:45 EURO Fußball
 

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige