MSN Sport
19.05.2012, 12:05

Nur noch 1:2 gegen OKC - Sixers-Ausgleich

"Black Mamba" führt die Lakers zum Erfolg

Na also, geht doch - zumindest im heimischen Staples Center: Die Los Angeles Lakers haben auf die Auswärtsniederlagen in Oklahoma City reagiert und angeführt von ihrem Superstar Kobe Bryant am Freitag durch ein 99:96 gegen die Thunder in der Halbfinalserie der Western Conference auf 1:2 verkürzt. Die "schwarze Mamba" drehte im Schlussviertel mächtig auf, sammelte insgesamt 36 Punkte und vergab keinen einzigen Freiwurf. 2:2 steht's zwischen Philadelphia und Boston.

Mann des Abends im Staples Center: Kobe Bryant, der hier gegen Kendrick Perkins erfolgreich zum Korb zieht.
Mann des Abends im Staples Center: Kobe Bryant, der hier gegen Kendrick Perkins erfolgreich zum Korb zieht.
© Getty Images Zoomansicht

Alleine 14 seiner 36 Punkte erzielte Bryant im Schlussviertel. Bei OKC bot All-Star und Liga-Topscorer Kevin Durant mit 31 Zählern und fünf Rebounds eine starke Vorstellung - zum 3:0 reichte es jedoch nicht. Den Protagonisten bleibt wenig Zeit, um die müden Beine auszuschütteln. Schon am Samstag geht es im Staples Center von L.A. mit Spiel vier weiter.

Was seit Donnerstag und bis Sonntag enormen Stress für die Umbaucrew in der Halle zur Folge hat. Denn neben den Lakers treten auch die Clippers in diesem Zeitraum zu zwei Play-off-Heimspielen gegen die San Antonio Spurs an. Hinzu kommen die Kings, die in der NHL auf Finalkurs liegen und ebenfalls zwei Spiele gegen die Phoenix Coyotes auszufechten hatten und haben.

NBA, NHL, Kalifornien-Rundfahrt - und was passiert bei Verlängerung?

Ein höchst unterhaltsames Wochenende in und um die Halle wird noch befeuert durch die Schlussetappe der Kalifornien-Rundfahrt, die vor dem Gebäude am Sonntag enden wird. Der General Manager der Sportstätte, Lee Zeidman, erwartet dennoch keine größeren Probleme. "Das wird aber keiner toppen, denn wir sind die einzige Halle, in der zwei NBA-Teams und ein NHL-Team spielen." In nur zwei Stunden und 15 Minuten kann seine Umbaumannschaft die Halle von Eishockey auf Basketball ummodeln. "Interessant" wird es für die Arbeiter, wenn es zu Verlängerungen kommt.

"Es kann passieren, dass 20.000 Kings-Fans die Halle leeren, während von draußen 20.000 Clippers-Anhänger reinwollen - und wir sind dann noch nicht fertig. Das ist meine größte Sorge", so Zeidman.

Bryant nervenstark: 18 von 18 von der Linie

Zurück zu den Lakers. Kobe Bryants perfekter Freiwurfabend ließ die Lakers mit dem Sieg davonkommen. 18-mal ging der Superstar an die Linie, 18-mal flog der Ball durch die Reuse. Bryants Teamkollegen fügten sich nahtlos ein, insgesamt verwandelten sie 41 von 42 Freiwürfen (nur die Mavericks waren 2003 gegen die Spurs einst besser: 49 von 50).

Den Lakers, die Spiel zwei in Oklahoma City in den Schlussminuten aus der Hand gegeben hatten, war deutlich anzumerken, dass sie sich nicht wie die Dallas Mavericks durch OKC mit einem Sweep aus der Saison jagen lassen wollten. Vor allem in der Schlussphase strahlten die Kalifornier jene Entschlossenheit aus, die dem entthronten Meister um Dirk Nowitzki gefehlt hatte.

Ein Beispiel: "Bad Boy" Metta World Peace klaute Kevin Durant in der Schlussminute den Ball und traf beide Freiwürfe. Im Gegenzug verfehlte ein Durant-Dreierversuch das Ziel, Andrew Bynum blockte anschließend Serge Ibakas Versuch mit der Schlusssirene. Ein 12:4-Run der Lakers endete mit dem Sieg. Und die Menge um Dauerehrengast Jack Nickolson kochte - und wird voller Erwartung auch am heutigen Samstag wieder jeden Platz im Staples Center belegen.

Iguodala macht den Deckel drauf

Noch ein Blick aufs zweite Freitagsspiel. Die Philadelphia 76ers schafften im Duell Jung gegen Alt gegen die erfahrenen Boston Celtics den 2:2-Ausgleich und bogen einen zwischenzeitlichen 18-Punkte-Rückstand noch in einen 92:83-Sieg um.

Beste Werfer bei Philadelphia waren Andre Iguodala, der die Partie auch mit einem Halbdistanzwurf und einem Dreier in den Schlusssekunden entschied, und Evan Turner, der trotz vieler Fehlversuche auch noch auf 16 Punkte kam. Paul Pierce erzielte 24 Zähler für die Celtics. Spiel fünf findet am Montag (Ortszeit) in Boston statt.


NBA, Eastern Conference, Play-off-Halbfinale, 4. Spieltag

Freitag, 18.05.2012:

Philadelphia 76ers - Boston Celtics 92:83
(Stand: 2:2)

Sonntag, 20.05.2012:

Indiana Pacers - Miami Heat 21.30 MESZ
(Stand: 2:1)

Western Conference, Halbfinale, 3. Spieltag

Freitag, 18.05.2012:

Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder 99:96
(Stand: 1:2)

Samstag, 19.05.2012:

Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs 21.30 MESZ
(Stand: 0:2)

Samstag, 19.05.2012:

Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder So. 04.30 MESZ

Sonntag, 20.05.2012:

Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs Mo. 04.30 MESZ

- Anzeige -
Seite versenden

Partnerangebot

    Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Lakers
Anschrift:Los Angeles Lakers
555 North Nash Street
El Segundo, California, USA 90245
Internet:http://www.nba.com/lakers/

Vereinsdaten

Vereinsname:Oklahoma City Thunder
Anschrift:Oklahoma City Thunder 100 W. Reno Ave. Oklahoma City, OK 73102, USA
Internet:http://www.nba.com/thunder/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia 76ers
Anschrift:Philadelphia 76ers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.nba.com/sixers/

Vereinsdaten

Vereinsname:Boston Celtics
Anschrift:Boston Celtics
226 Causeway Street
Fourth Floor
Boston, Massachusetts, USA 02114-4714
Internet:http://www.nba.com/celtics/

Mehr auf MSN

Partnerangebot

- Anzeige -

Anzeige